ACHTUNG Beim Kauf eines hochwertigen NOX Kissens oder Matratze erhaltet ihr 10 Rabatt%! Einfach den Code HERBST2018 eingeben und endlich gut schlafen.
A B D E F G H I J K L M N P R S T U W Z

Minutenschlaf

Wer nachts nicht genügend Schlaf bekommt oder unter Einschlafproblemen leidet, den trifft am frühen Nachmittag häufig das sogenannte Mittagstief. Bleierne Müdigkeit und fehlende Konzentration legen sich über den Körper und zwingen uns zu einer Pause. Dann kann der sogenannte Minutenschlaf, auch Power Nap genannt, helfen, wieder zu Kräften zu kommen. Die Pause bringt uns in eine Art Kurzschlaf, durch den der Organismus wieder zu Kräften kommen kann. Studien belegen, dass ein Minutenschlaf das Kurzzeitgedächtnis verbessert, die Konzentration steigert und sogar gut für das Herz-Kreislaufsystem ist. Viele gute Gründe also, den Minutenschlaf in seinen Tagesablauf einzuplanen. Einzige Bedingung: Der Power Nap sollte niemals länger als 30 Minuten dauern, da man sonst in den Tiefschlaf gleitet und sich noch müder als vorher fühlt. 

Der Minutenschlaf: Ein natürlicher Wachmacher

Für das kurze Nickerchen ist weder ein Bett noch Dunkelheit nötig. Wer auf der Arbeit ist, klappt die Rückenlehne seines Bürostuhls nach hinten und legt die Füße bequem auf dem Schreibtisch ab. Andernfalls kann man auch seinen Kopf auf dem Schreibtisch positionieren und die Hände als Puffer benutzen. Wichtig beim Minutenschlaf: Man sollte versuchen, tatsächlich zu schlafen und nicht nur die Augen zu schließen. Sonst stellt sich die positive Wirkung nicht ein. 

In der Regel sorgen die üblichen Außengeräusche und die Helligkeit dafür, dass man nicht länger als 20 Minuten schläft und der Körper von selbst erwacht. Diejenigen, die nicht automatisch aufwachen, könnten sich einen Wecker stellen. Wird der kurze Schlaf einige Wochen regelmäßig angewendet, ist eine Uhr nicht mehr nötig. Denn der Körper hat sich auf die kurze Auszeit eingestellt. Auf den Punkt gebrachte Entspannung lässt sich übrigens auch durch Entspannungs-Apps oder die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen erlernen.